Blackroll/Faszientraining
Die BLACKROLL hat im Sport und in der Physiotherapie eine enorme Bedeutung erlangt. Bei Verspannungen und Schmerzen kann sie kleine Wunder bewirken. Verkürzte oder verklebte Faszien werden durch Selbstmassage mit der Rolle wieder lang und geschmeidig, verloren gegangene Beweglichkeit kehrt zurück und chronische Schmerzen können verschwinden. Doch die Faszien lassen sich ähnlich wie Muskeln auch trainieren, um bessere sportliche Leistungen zu erzielen und Verletzungen zu vermeiden.

Wir verwenden verschiedene Blackroll-Produkte in unseren Pilates- und Yoga-Lektionen.

Bei genügend TeilnehmerInnen (ab 3) bieten wir am Montagmorgen von 8.30 bis 9.30 Uhr eine Blackroll-Stunde an.
Warnhinweise
Prinzipiell gibt es 3 harte Kontraindikationen, welche die Anwendung der Blackroll grundsätzlich ausschliessen:

- Rötung
- Schwellung
- akuter Schmerz

Diese Kontraindikationen finden sich bei nahezu allen akuten Traumata bzw. Erkrankungen (z.B. Frakturen, Thrombosen, akute Lumbago).

Bei folgenden weichen Kontraindikationen muss individuell entschieden werden, ob eine Anwendung der Blackroll erfolgen kann bzw. darf:

- Osteoporose
- Bandscheibenschäden
- Einnahme von Blutverdünnern
- Fibromyalgie
- Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
- Gelenkersatz
- Tumorerkrankungen
- Schwangerschaft

Bei einer oder mehreren dieser weichen Kontraindikationen unbedingt zunächst Rücksprache mit dem behandelnden Arzt oder Therapeuten halten.